InformierT Kultur-, Buch- und Linktipps

Grafik: karriereführer
Grafik: karriereführer

Überarbeitete Ausstellungseinheit „Neue Arbeitswelten“

Foto: Ulla Anne Giesen
Foto: Ulla Anne Giesen

Eine neue Zukunft taucht in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund auf. Visionen, Megatrends und Avatare halten Einzug in den generalüberholten Bereich „Neue Arbeitswelten“. Ziel der neuen Präsentation ist es, sich über die Zukunft der Arbeitswelt und deren Gestaltung Gedanken zu machen. Wie wollen wir künftig arbeiten? Was ist und bleibt uns wichtig? Weil Prognosen immer nur Möglichkeiten sind, präsentiert die DASA eine Art Vorstellungsraum. Die DASA eröffnet damit einen offenen Diskurs, in dem die Besucher ihre Gedanken und Spuren hinterlassen können. Weitere Infos unter: www.dasa-dortmund.de

Offline

Cover OfflineFünf Tage ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. einer aus der Gruppe und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist. So das Szenario im Buch „Offline“ des Bestseller-Autors Arno Strobel. Doch am zweiten Tag verschwindet Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen.
Arno Strobel: Offline. Fischer Taschenbuch 2019, 14 ,99 Euro (Werbelink)

Face_It!

Angeregt von dem „Pilotprojekt“ zur digitalen Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz, spürt Gerd Conradt der Bedeutung des Gesichts im digitalen Zeitalter nach. Denn mit Hilfe des Facial Action Coding System (FACS) soll es möglich werden, die Geheimnisse des Gesichts zu entschlüsseln. In FACE_It! stellt Gerd Conradt Menschen vor, die sich mit der Überwachung durch digitale Gesichtserkennung kritisch auseinandersetzen – er trifft Datenschützer, Künstler, einen Medienrebellen, eine Kunsthistorikerin, die Staatsministerin für Digitalisierung. Er stellt einen Human Decoder vor, der das populäre FACS anwendet und stellt die Frage, ob diese Systematik die Gefahr birgt, dass der nicht endende mimische Austausch von Gesicht zu Gesicht zu ausdrucks- und geschichtslosen FACES reduziert wird, zu Wesen immerwährender alters- und geschlechtsloser Gegenwärtigkeit. Kinostart war Ende Juli 2019.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Discovery Dock

Im Discovery Dock in Hamburg kann der Hamburger Hafen virtuell entdeckt werden – multimedial und interaktiv. Die Macher haben das Hafengelände zu einer Mixed-Reality-Erlebniswelt werden lassen, in der auch bisher ungesehene Perspektiven gezeigt werden: Schiffsschrauben und Wollhandkrabben zum Beispiel. Oder Besucher*innen gehen mit dem Zoll auf die Suche nach geschmuggelter Ware. Auch das Löschen einer Schiffsladung ist möglich. Und wer die Erlebnisse aus der virtuellen Welt mit der Realität vergleichen will, dem sei die Kombination mit einer Hafenrundfahrt auf dem Wasser empfohlen. Weitere Infos unter: https://discovery-dock.de

Live-Digitalisierung an Insekten in der Ausstellung

Foto: Posterdesign Michael Scheuerl in Zusammenarbeit mit Mediasphere For Nature
Foto: Posterdesign Michael Scheuerl in
Zusammenarbeit mit Mediasphere For Nature

Das Museum für Naturkunde Berlin digitalisiert seine Sammlungen, um diese weltweit rund um die Uhr verfügbar zu machen. Derzeit erfolgt die Aufarbeitung und Erschließung der gesamten Hymenopterensammlung (Bienen, Wespen und Ameisen) im Ausstellungsbereich, wodurch die Besucherinnen und Besucher direkten Einblick in die Sammlungsarbeit am Museum für Naturkunde Berlin haben. Die Sammlung der Hautflügler Hymenoptera ist mit 2,3 Millionen Exemplaren eine der objektreichsten entomologischen Sammlungen des Museums für Naturkunde Berlin

It’s A Nerd’s World

Cover It’s A Nerd’s WorldSmartphone? Coole Sache. Internet? Wie kann man ohne überleben!? Zeit, die Menschen zu feiern, die das möglich gemacht haben. Tobias Schrödel, IT-Experte und Deutschlands erster Comedy-Hacker, erzählt die Geschichten rund um die Brains, deren Hardware, Software und Internet-Anwendungen das Leben von uns allen für immer verändert haben – und die teilweise niemand kennt. Denn: Ehre, wem Ehre gebührt!
Tobias Schrödel: It’s A Nerd’s World. Arena 2019, 13 Euro (Werbelink)

Die Welt, die ihr nicht mehr versteht – inside digitale Revolution

Cover Die Welt, die ihr nicht mehr verstehtSamuel Koch gründete nach einem Informatik-Studium ein Software-Unternehmen, das Unternehmen und deren Mitarbeitern digitale Kompetenzen vermittelt. Derzeit arbeitet er an der Entwicklung einer eigenen Universität. Und er hat ein Buch über die Welt von morgen geschrieben, die schon da ist, und darüber, was junge High Potentials über sie wissen, das wir nicht wissen: Die Welt, die ihr nicht mehr versteht – Inside digitale Revolution. Darin räumt er mit Missverständnissen über Beschleunigung, Fortschritt und Privatsphäre auf, entwirft eine Schule für Lehrer, an der Schüler unterrichten und präsentiert eine optimistische digitale Utopie.
Samuel Koch: Die Welt, die ihr nicht mehr versteht – Inside digitale Revolution. Edition a 2019, 20 Euro (Werbelink)

Spintronix

Ein neues Material könnte dabei helfen, extrem energiesparende Anwendungen in der Informationstechnologie zu entwickeln. Entdeckt wurde es von einem internationalen Forschungsteam unter Beteiligung der Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Die Elektronen an der Grenzfläche des Materials zeigen besondere Eigenschaften, die zu einer drastisch erhöhten Umwandlungrate eines Spinstroms in einen Ladungsstrom führen. Diese ist die Grundlage für zukünftige Anwendungen in der Spintronik – in ihr wird unter anderem untersucht, wie sich die Wärme nutzen lässt, die in technischen Geräten entsteht, wenn durch diese Strom fließt. Damit erweist sich das neue Material als effizienter als alle bisher untersuchten, wie das Team im Fachjournal „Nature Materials“ schreibt.
Weitere Infos unter: www.uni-halle.de

Anzeige