Bosch gewinnt den Xing New Work Award 2016

New Work Award 2016, Foto: XING
New Work Award 2016, Foto: XING

Homeoffice und Jobsharing, Familienpflegezeit und Sabbaticals: Die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben macht Bosch mit über 100 flexiblen Arbeitszeitmodellen möglich. Dafür hat das Unternehmen nun beim Unternehmenswettbewerb Xing New Work Award 2016 der ersten Preis gewonnen.

Christoph Kübel, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Robert Bosch GmbH gibt sich überzeugt: „Die Arbeitswelt der Zukunft muss den Bedürfnissen von jüngeren und älteren Arbeitnehmern gerecht werden, wenn Unternehmen am Arbeitsmarkt wettbewerbsfähig bleiben wollen.“ Mit individuellen Arbeitszeitlösungen, die sich an den Lebensphasen der Mitarbeiter orientieren, reagiert Bosch auf die zunehmende Nachfrage seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Balance zwischen Beruf und Privatleben. So will sich das Unternehmen qualifiziertes und motiviertes Personal erhalten, was Mitarbeitern und Unternehmen gleichermaßen zugute kommt.

Die XING-Netzgemeinde stimmte im Rahmen des New Work Awards 2016 für die zwölf Finalisten aus über 140 Einreichungen ab. Die meisten Stimmen gingen an Bosch. Der Preis des Unternehmenswettbewerbs von XING in Kooperation mit Focus und Human Resources Manager zeichnet Unternehmen aus, die mit innovativen und zukunftsweisenden Konzepten den Herausforderungen der Arbeitswelt begegnen. Er wurde am 28. Januar bei der großen New Work Award Gala in Berlin verliehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden