Anzeige
StartConsultingCloud, KI & Co.

Cloud, KI & Co.

Die Digitalisierung gehört zu den Megatrends unserer Zeit. Mit ihren Technologien werden Strukturen und Prozesse in den Unternehmen grundlegend verändert. Berater*innen sollten daher wissen, welche Technologien gerade angesagt sind. Von Christoph Berger

Die Modernisierung und Automatisierung der IT sowie die Umsetzung digitaler und datenbasierter Geschäftsmodelle sind die Top-Themen auf der Agenda der CIOs. Das sind Ergebnisse der im Januar 2022 veröffentlichten Lünendonk-Studie „Cloud-native Software Development: Mit Cloud-Technologien und Agilität zu mehr Innovationsgeschwindigkeit und Wettbewerbsvorteilen“. Das habe zur Folge, dass die Cloud-Transformation stärker als bisher vorangetrieben werde. Um jedoch die Vorteile der Cloud unter anderem in Hinblick auf Skalierung und Verfügbarkeit optimal nutzen zu können, würden IT-Verantwortliche künftig verstärkt auf Cloudnative setzen. Dabei handelt es sich laut der Cloud Native Computing Foundation um eine Entwicklungsmethode, die es Unternehmen erlaubt, skalierbare Anwendungen in modernen, dynamischen Umgebungen wie öffentlichen, privaten und hybriden Clouds zu erstellen und auszuführen. Container, Service- Meshes, Microservices, unveränderliche Infrastruktur und deklarative APIs, also Programmierschnittstellen, sind Beispiele für diesen Ansatz.

Cloud & Edge Computing hat auch das Beratungshaus Dr. Wieselhuber & Partner als eine der entscheidenden Technologien im Megatrend Digitalisierung ausgemacht. In der Analyse „Zukunft hat, wer Zukunft schafft“ wird Cloud & Edge Computing aufgrund der unzähligen Datenerfassungsstellen eine entscheidende Rolle zugeschrieben, da servicebasierte Leistungen benötigt würden, um einerseits die Abläufe in den Unternehmen zu vereinfachen, zum anderen aber auch, weil mit der Cloud ein zuverlässiger Schutz gegen Cyber-Bedrohungen geschafft werden könnte. Cybersicherheit ist demnach laut den Berater*innen ebenfalls ein zu fokussierendes Themenfeld im Kontext der Digitalisierung, nehmen Cyberangriffe doch weltweit zu – mit immensem Schadenspotenzial. Unternehmen müssten daher Strategien zum Schutz vor derartigen Bedrohungen erarbeiten.

Als weitere prägende Technologien hat die Münchener Unternehmensberatung Künstliche Intelligenz & Analytics, Industry X & 5G, die Blockchain sowie das Thema Extended Reality identifiziert. Während Künstliche Intelligenz & Analytics den Kern der Transformation bilde, da Prozesse und Prognosen an Effizienz gewinnen und ganze Ablaufstrukturen nachhaltig verändert werden könnten, steht bei Industry X & 5G die Konnektivität physischer Objekte im Mittelpunkt. Die Blockchain wiederum ermöglicht eine verschlüsselte und dezentrale Speicherung von Daten, während in der Extended Reality virtuelle Objekte die reale Welt überlagern und ergänzen. Sie manches Mal auch vollständig ersetzen.

Das könnte dich auch interessieren

Generation Generativ

Die künstliche Intelligenz macht den entscheidenden Schritt. Sie ist generativ, erzeugt also Texte, Kontexte,...

Möglichkeiten und Grenzen der Nutzung generativer KI

Von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten generativer KI können für die juristische Arbeit etwa die Formulierung...

KI entwickelt mit

Beginnt mit der Einbindung von Systemen mit Künstlicher Intelligenz in die Tätigkeit des Programmierens...