Jung und erfolgreich bei: EY

Markus Schnabel, Foto: EY
Markus Schnabel, Foto: EY
Anzeige

Nach meinem Studienabschluss hatte ich den Wunsch, bei der Prüfung von nationalen und internationalen Unternehmen mitzuwirken, praktisches Know-how aufzubauen sowie schnell Verantwortung in einem dynamischen Umfeld zu übernehmen.

Diese Rahmenbedingungen habe ich während eines Praktikums bei EY im Bereich Assurance vorgefunden und bin vor diesem Hintergrund nach meinem Studium direkt in diesem Bereich eingestiegen. Die Weiterbildung zum Steuerberater und Wirtschaftsprüfer hat mich schon damals gereizt. Das Berufsexamen zum Steuerberater interessierte mich bereits während meines Studiums. Bei dem Wirtschaftsprüfungsexamen fand ich die inhaltliche Vielseitigkeit aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Recht sehr interessant. Vor dem Hintergrund, dass ich im Vorfeld bereits das Steuerberaterexamen mit Erfolg absolviert habe, konnte ich mir diesen Part anrechnen lassen. Im Februar diesen Jahres schloss ich das schriftliche und im Mai sodann das mündliche Wirtschaftsprüferexamen erfolgreich ab.

Zur Person

Name: Markus Schnabel
Position: Manager Transaction Advisory Services im Fachbereich Transaction Support
Stadt: München
Studienabschluss: 2009
Studium: Wirtschaftswissenschaftenan der Hochschule Neu-Ulm, mit dem Abschluss Diplom-Betriebswirt (FH), Auslandsstudium in Leeds, England, mit Bachelor-Abschluss
Fremdsprachen: Englisch, Spanisch
Interessen:Segeln, Joggen, Schwimmen
Ziel: Vertiefung von sektorspezifischem Know-how sowie Ausbau meines beruflichen Netzwerks

Mit dem Titel hat sich die Wertschätzung bei Kunden und auch intern noch einmal erhöht. Aussagen werden auf andere Weise wahrgenommen – durch das Wissen bin ich nun in der Lage, Risiken besser beurteilen und finanzielle Strukturen besser analysieren und bewerten zu können. Bereits vor dem Wirtschaftsprüferexamen habe ich intern die Abteilung gewechselt und bin nun in der Transaktionsberatung von EY tätig.

Hier betrachten wir bei Unternehmensverkäufen und -käufen die finanziellen Strukturen. Neben potentiellen Synergien zwischen Käufer- und Verkäuferunternehmen analysieren wir insbesondere die einzelnen Komponenten bei der Kaufpreisfindung, betrachten finanzielle Risiken und hinterfragen Annahmen über die künftige Unternehmensentwicklung. Die dafür notwendigen Informationen werden in virtuellen Datenräumen zur Verfügung gestellt.

Des Weiteren werden tiefergehende Informationen in sogenannten Management Sessions gewonnen. Hierbei werden bei einem Unternehmenskauf im Rahmen einer Buy Side Due Diligence Fachexperten des Zielunternehmens befragt. Um die finanziellen Aspekte hierbei würdigen zu können, ist das Wirtschaftsprüferexamen sehr hilfreich. Neben Private Equity-Unternehmen zählen zu unseren Kunden Industrieunternehmen, die Beteiligungen erwerben oder veräußern möchten.

Abgesehen von dem fachlichen Wissen, sollte man in diesem Berufsbild vor allem Teamfähigkeit mitbringen, da wir stets eng in einem jungen Team zusammenarbeiten. Zudem sollte man Freude an der Arbeit mit Zahlen haben und bereit sein, Neues zu lernen sowie sich fachlich wie auch persönlich weiterzuentwickeln. Auch Präsentationsfreude gehört zu den notwendigen Anforderungen, um Ergebnisse erfolgreich unseren Kunden vorstellen zu können. Da ein Großteil unserer Auftraggeber aus dem Ausland kommt, sind sehr gute Englischkenntnisse unerlässlich.