Jung und erfolgreich bei: Sportscheck

Paul Schmitt, Foto: Sportscheck
Paul Schmitt, Foto: Sportscheck
Anzeige

Wer unterwegs zum Gipfel ist, braucht ein Basislager. Einen Ort, an dem man Energie tanken und Ressourcen erneuern kann und sein Ziel klar vor Augen hat. Dieser Slogan von Sportscheck stach mir auf der Suche nach einem Partner für mein duales Studium sofort ins Auge – und es fiel mir nicht schwer, mich für den Sportartikelhändler zu entscheiden. Von Paul Schmitt

Name: Paul Schmitt
Position: Junior Projektmanager Verkaufsförderung
Stadt: München
Alter: 24 Jahre
Schulabschluss: Abitur
Studiengang: BWL – Handel PLUS an der DHBW in Ravensburg
Abschlusszeitpunkt: Oktober 2013
Interessen: Sport sowie Reisen
Berufliches Ziel: Fachliche und persönliche Weiterentwicklung

Nach Abitur und Zivildienst bereiste ich zunächst für drei Monate Singapur und Australien, bevor ich mein betriebswirtschaftliches duales Studium an der DHBW in Ravensburg startete. Später hatte ich noch die Möglichkeit, ein Auslandssemester an der kalifornischen Küste an der University of California in Santa Barbara zu absolvieren. In meinem letzten Studienjahr konnte ich mich sowohl im Studium als auch bei meinem Praxispartner in den Fachbereichen Marketing und Vertrieb spezialisieren. Ein großer Vorteil des dualen Studiums ist, dass man neben der Verknüpfung von praktischem und theoretischem Wissen auch bereits „einen Fuß in der Tür“ eines Unternehmens hat. Dieses hat nicht nur Geld in meine Ausbildung investiert, sondern man stand mir auch stets als Berater und Praxispartner zur Seite. So konnte ich mich direkt im Anschluss an mein Studium über eine Übernahme in ein unbefristetes Angestelltenverhältnis freuen und in der Abteilung, in der ich mich spezialisiert hatte, weiterarbeiten.

Seit Oktober verantworte ich meinen eigenen Themenbereich und beschäftige mich mit allen frequenz- und umsatzsteigernden Themen in unseren Filialen. Ich kann mir meine Aufgaben selbst einteilen und mich somit auch frei entfalten. Wichtig ist, immer die Brücke zwischen Marketing und Vertrieb zu bauen: Zum einen sollen alle Maßnahmen kundenfreundlich und optisch attraktiv sein, zum anderen dürfen wirtschaftliche Faktoren wie Umsatz, Deckungsbeitrag und andere Kennzahlen nicht leiden. Neben der Planung, Entwicklung und Umsetzung von verschiedenen Werbemaßnahmen organisiere ich auch Sonderaktionen in unseren Filialen. Hierzu gehört neben Autogrammstunden mit Prominenten oder Events mit Lieferanten auch die Organisation aller Aktionen, die zur Eröffnung einer neuen Filiale gehören.

Linktipp

Sportscheck Jobbörse

Blicke ich auf mein erstes halbes Jahr im Beruf zurück, kann ich guten Gewissens sagen, dass ich bis dato mit meiner persönlichen und beruflichen Entwicklung sehr zufrieden bin. Ich hoffe, ich werde in Zukunft genauso wie in der Vergangenheit von meinem Arbeitgeber darin unterstützt, mich weiterzuentwickeln. Junge, gut ausgebildete Leute sind die Zukunft eines jeden Unternehmens.