Digitalisierung lernen

Foto: Stefan Wildhirt für McKinsey & Company
Foto: Stefan Wildhirt für McKinsey & Company

Im Digital Capability Center (DCC) in Aachen lernen Fach- und Führungskräfte produzierender Unternehmen sowie angehende Ingenieure, wie sie die digitale Transformation in ihren Unternehmen vorantreiben können. Von Sabine Olschner

Das DCC ist eine Kooperation der Unternehmensberatung McKinsey & Company, der ITA Academy GmbH, also dem Bildungsdienstleister des Instituts für Textiltechnik der RWTH Aachen, sowie führenden Technologieunternehmen wie etwa dem international tätigen Softwareanbieter PTC. Die Lernfabrik mit dem Schwerpunkt Industrie 4.0. bildet eine realitätsgetreue Fabrikumgebung nach.

In praxisnahen Workshops nähern sich die Teilnehmer dem Thema Industrie 4.0 und lernen dabei, wo und wie sie neueste Technologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette einsetzen können. Sie erhalten Einblick in digitale Lösungen und Technologien wie Echtzeit-Diagnosewerkzeuge, Big Data Analytics, prädiktive Instandhaltung, digitales Performancemanagement, 3-D-Druck oder kollaborative Roboter.

Der Softwareanbieter PTC hat dazu seine Expertise im Bereich Internet der Dinge sowie Augmented Reality eingebracht. „Unsere Technologien befähigen Unternehmen, die Brücke zwischen physischer und digitaler Welt zu schlagen“, sagte Kathleen Milford, Executive Vice President von PTC. „Das DCC bietet Unternehmen das perfekte Setting, um ihre eigene digitale Transformation zu beginnen.“

In der Lernfabrik wird ein smartes Armband produziert, das die Workshop-Teilnehmer individuell konfigurieren können. Die Produktionslinie besteht aus einem Mix aus älteren und moderneren Maschinen mit jeweils unterschiedlichen Steuerungen und Schnittstellen. Die Erkenntnisse, die die Teilnehmer in den Workshops gewinnen, lassen sich auf fast alle Praxisfälle in den unterschiedlichen Branchen übertragen. Es werden konkrete Lösungen für individuelle Problemstellungen im Unternehmen erarbeitet – von der ersten Kundenanfrage über die Entwicklung, Produktion und Auslieferung bis zum Servicegeschäft.

Dem weltweit ersten DCC in Aachen sollen weitere folgen: McKinsey plant mit anderen Kooperationspartnern noch in diesem Jahr Neueröffnungen in Singapur, Chicago, Peking und Venedig. McKinsey-Seniorpartner Christoph Schmitz ist überzeugt: „Durch den Einsatz von Industrie-4.0-Technologien können Unternehmen ihre Instandhaltungskosten und Ausfallzeiten von Maschinen um bis zu 50 Prozent reduzieren und ihre Produktivität um bis zu 55 Prozent erhöhen.“

Anzeige