E-Mail für Dich

Foto: Fotolia/Bartkowski
Foto: Fotolia/Bartkowski

Von: Sarah Leider
Gesendet: 28. Oktober 2014
An: Studenten und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften
Betreff: Ein Traumberuf für Modeliebhaber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

mein Herz schlägt für Mode, seit ich denken kann. Daher stand mein Berufswunsch schon früh fest – ich wollte Mode für ein internationales Unternehmen einkaufen. Und heute bin ich dort angekommen: Nach meinem Bachelorstudium der Internationalen BWL und dem Master in Strategic Fashion Marketing in London arbeite ich seit rund zwei Jahren bei Zalando und kaufe Mode für unsere 15 internationalen Märkte ein.

Zunächst habe ich mit meinem Bachelor-Schwerpunkt im Internationalen Management ein fundiertes Verständnis für wirtschaftswissenschaftliche Zusammenhänge erlangen können. Meine Leidenschaft für Mode hat mich dabei die ganze Zeit begleitet. Zum Abschluss meines Studiums schrieb ich schließlich meine Bachelorarbeit über die Ausgliederung von Eigenmarken in der Modebranche mit dem nächsten Ziel bereits fest vor Augen: einen spezialisierenden Master im Bereich Fashion zu absolvieren. Für meinen Master im Strategic Fashion Marketing zog es mich nach London – mit ausgefallenen Streetstyles und einem hohen Modebewusstsein ist das für mich eine der inspirierendsten Fashion-Metropolen.

Mit meinem akademischen Background und Fremdsprachenkenntnissen bewarb ich mich nach meinem Studium bei Zalando und bin als Einkaufsassistentin eingestiegen. Von Anfang an bekam ich hier spannende Aufgaben und viel Verantwortung übertragen und konnte meine Leidenschaft für den Modehandel ausleben. Seit meiner Weiterentwicklung zum Junior Buyer habe ich bereits unterschiedliche Marken betreut und bin nun für die Sortimentsgestaltung und Budgetplanung der britischen Damen-Marken im Fast Fashion Team verantwortlich. Ich bleibe London damit treu und reise häufig in die Modemetropole, um mir die monatlichen Kollektionen anzuschauen und direkt vor Ort das beste Sortiment für unsere Kunden zusammenzustellen.

Zurückblickend kann ich sagen, dass die Kombination aus BWL- und Modestudium für meine Entwicklung genau der richtige Schritt war. Denn als Einkäufer braucht man nicht nur einen ausgeprägten Modeinstinkt und tiefe Branchenkenntnisse, sondern muss auch ein gutes Zahlenverständnis und ausgeprägte analytische Fähigkeiten mitbringen. Neben dem Reisen verbringe ich viel Zeit damit, die Trends für unsere Kunden zu analysieren und zu übersetzen. Denn bei Zalando kaufe ich Mode für 15 europäische Märkte ein – natürlich ticken die Kunden unterschiedlich und wünschen sich somit auch unterschiedliche Stücke. Daher führen wir regelmäßig Trend- und Abverkaufsanalysen durch und stimmen unser Sortiment stark auf die Wünsche und Ansprüche unserer mehr als 13,5 Millionen Kunden ab.

Mein Tipp an alle Modeliebhaber und Analysefans: Wenn Ihr herausfinden möchtet, ob Ihr beide Kompetenzen vereint und für den Beruf als Einkäufer geschaffen seid, dann sammelt schon während des Studiums möglichst viele praktische Erfahrungen. Das hilft für den Einstieg in den künftigen Traumberuf.

Viel Erfolg und Freude beim Berufseinstieg.

Sarah Leider
Junior Buyer Fast Fashion
Zalando SE
corporate.zalando.de

Anzeige