Home-Office-Day

Foto: Home Office Day Deutschland
Foto: Home Office Day Deutschland

Dies ist eine Botschaft an alle Büroarbeiter da draußen an ihren Schreibtischen: Heute ist Home-Office-Day. Geht nach Hause!

Arbeiten können vele von uns an fast jedem Ort dieser Welt. Handy, Laptop, Internet – die Dreifaltigkeit des Informationszeitalters macht uns unabhängig von einem festen Arbeitsplatz. Also werden Berichte im Kaffee geschrieben, Kundengespräche im Garten geführt und auf dem Nachhauseweg im ICE mit den Kollegen das nächste Meeting vorbereitet. Im Vergleich zu einem derart hektischen mobilen Arbeitsleben ist das gute alte Home Office fast schon rührend altbacken.

Dass das Arbeiten in den eigenen vier Wänden dennoch eine Renaissance erlebt, ist Ausdruck der Sehnsucht nach flexiblem Arbeiten und der Suche nach der viel beschworenen Work-Life-Balance (zu der es – Mediaplaner aufgepasst – im April 2014 ein eigenes karriereführer-Themenheft geben wird). Vom arbeitsplatzunabhängigen Arbeiten versprechen sich Arbeitnehmer mehr Lebensqualität, die Arbeitgeber schauen derweil auf die höhere Produktivität, die durch heimisches Arbeiten gefördert werden soll. Eine win-win-Situation, die in vielen Unternehmen zu mehr Zufriedenheit auf allen Seiten führt. Bei Microsoft beispielsweise gehört Home-Office selbstverständlich ins Repertoire der Personaler. Dagegen rief die Yahoo-Chefin Anfangs des Jahres ihre Home-Worker zurück ins Büro – ich werte diesen Schritt mal nicht als grundsätzliche Absage an Homeworking, sondern mehr als korrigierende Maßnahme einer ausufernden Entwicklung, um die Ansprüche der Arbeitnehmer an Flexibilität und die Anforderungen des Unternehmens wieder in Balance zu  bekommen.

Ohne Absprachen geht´s halt auch bei der Heimarbeit nicht, eine sehr schöne Übersicht zum Thema Home-Office ist heute auf computerwoche.de erschienen.

Und nachdem meine KollegInnen jetzt aus ihrer Mittagspause gekommen sind, verschwinde ich nach Hause in mein Home Office – die zweite Bürotageshälfte verbringe ich mit meinem Laptop am heimischen Küchentisch.

Apropos Heimarbeitsplatz: Auf spiegel.de gibt’s ein lustiges Ratespiel zum Thema „Wer hat welchen Schreibtisch“ – ordne die Porträtfotos den Arbeitsplätzen zu – viel Spaß!

Anzeige