MBA-Lexikon

Bild: karriereführer

Erklärungen, Hilfe und Tipps zu den wichtigsten Begriffen aus dem Themenbereich MBA und Studium.

Akkreditierung
Die Akkreditierung bescheinigt den Business Schools ein Mindestmaß an Qualität der einzelnen Programme oder der ganzen Schule. Eine regelmäßige Überprüfung der Schulen sorgt für eine stetige Verbesserung des Ausbildungsniveaus.

AACSB – The Association to Advance Collegiate Schools of Business
Die AACSB ist die wichtigste Akkreditierungsstelle in den USA. Sie bewertet jedoch nicht ganze Business Schools, sondern nur einzelne Programme. Unter www.aacsb.edu sind derzeit circa 450 Programme aufgelistet.

FIBAA – Foundation For International Business Administration
Die FIBAA ist die wichtigste Akkreditierungsgesellschaft in Deutschland.

EQUIS – The European Quality Improvement System
Als europäisches Gegenstück zur FIBAA akkreditiert die EQUIS seit 1997 europäische Business Schools. Nach einer Selbstanalyse und einer Prüfung durch ein internationales Team wird das Qualitätssiegel verliehen. Fast 90 Business Schools sind von der EQUIS anerkannt.

GMAT – Graduate Management Admission Test
Der GMAT ist einer der beiden geforderten Zulassungstests zur Aufnahme an einer Business School. In dem dreistündigen Test werden sprachliche, mathematische und schriftliche Fähigkeiten überprüft.

TOEFL – Test of English as a Foreign Language
Der TOEFL ist der zweite Test zur Aufnahme an einer MBA School. Der vierstündige Multiple-Choice-Test prüft das Verständnis und die Ausdruckfähigkeit des Bewerbers im Englischen. Folgende Teile werden bearbeitet: Hörverständnis, Syntax und Grammatik, Vokabular und Leseverständnis sowie schriftliche Fähigkeiten.

Career Days
Veranstaltungen, an denen die Personaler zukünftiger Arbeitgeber auf den Campus kommen und erste Kontakte zwischen Unternehmen und Studenten geknüpft werden.

Career Service
Viele Schulen bieten ihren Studenten diesen Service, um potenzielle Arbeitgeber mit Studierenden zusammenzubringen.