Wege ins Ausland – Auslands-BAFöG

Seit dem 1. April 2001 bestehen neue Richtlinien für das Auslands-BAFöG. Jetzt kann jeder im Ausland (weltweit) BAFöG erhalten, auch wenn er in Deutschland keine Zahlungen erhält.
Die Förderung kann bis zum Ende der Studienzeit gehen und gilt für alle Studienrichtungen.
Eine Ausnahme stellt jedoch das EU-Ausland dar. Hier erhält nur der Student BAFöG, der auch in Deutschland eine Förderung erhält.
Kenntnisse der Landessprache sind Voraussetzung. Auch muss der ständige Wohnsitz in Deutschland sein. Die Förderung ist in erster Linie vom Einkommen abhängig und richtet sich nach dem Gastland.
Reisekosten, Kosten für die Krankenversicherung und Studiengebühren (bis 4600 Euro pro Studienjahr) können übernommen werden.
Der Antrag muss spätestens sechs Monate vor Reisebeginn beim Amt für Ausbildungsförderung gestellt werden.

Weitere Informationen:
www.das-neue-bafoeg.de
www.studentenwerke.de