Stipendiumsmöglichkeiten im Ausland

Ein Auslandsaufenthalt, sei es nun für ein oder zwei Semester an einer Hochschule oder für ein Praktikum, kann den studentischen Geldbeutel ganz schön belasten. Zu den Reisekosten kommen Ausgaben für Versicherungen, Wohnen und Lebenshaltungskosten, eventuell Studiengebühren auf Sie zu.
Deshalb sollte jeder reiselustige Student versuchen, eine Förderungen im Rahmen eines Stipendiums zu erhalten. Einen guten Überblick über Stipendien bietet der Stiftungsindex des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen e.V.
Es kann sich zusätzlich lohnen, Auslands-BAFöG zu beantragen, da die Bemessungsgrenzen höher liegen und das Geld nicht zurückgezahlt werden muss.
karriereführer stellt Ihnen hier einige Organisationen vor, bei denen Sie sich um ein Stipendium bewerben können.

  • Beim ERASMUS-Programm des SOKRATES-Aktionsprogramm der EU werden Mobilitätszuschüsse für Studierende und Dozenten ausschließlich von den Hochschulen selbst vergeben, die dafür Partnerschaften mit anderen Hochschulen eingegangen sind.
    Für den Antrag muss man sich an das Akademische Auslandsamt der jeweiligen Hochschule wenden.
  • Für ein Stipendium der Studienstiftung kann man sich nicht selbst bewerben. Stattdessen wird man vorgeschlagen. Eine Ausnahme bilden die offenen Programme der Studienstiftung:
    -Stiftungskolleg für internationale Aufgaben
    -McCloy Scholarship Program
    -Hölderlin-Programm